Historie der Ford Radsportgruppe Saarlouis e.V.

 

Die ersten größeren Aktivitäten von radsportbegeisterten Ford Mitarbeitern des Standortes Saarlouis waren nach vielen gemeinsamen Trainingsfahrten dann die wunderschönen, erlebnisreichen Etappenfahrten zu weiteren Ford Standorten.

Zuerst stand anno 1982 die Fahrt nach Köln an. Es folgten dann im Jahr danach, also 1983, die Etappenfahrt Saarlouis – Genk in Belgien.

Ein Höhepunkt war dann 1984 die Etappenfahrt zu Ford Dagenham nach England.

Im Jahre 1985 war dann Ford Berlin ( Kunststoffwerk ) an der Reihe. Die Durchreise durch die damalige DDR musste allerdings per Busfahrt erfolgen. Dort reifte dann der Entschluss, unter diesen Radsportbegeisterten einen Verein zu gründen.

Im Anschluss an die Nachbetrachtung zu dieser Berlinfahrt wurde der Verein dann 1985 aus der Taufe gehoben.

Die Gründungsversammlung fand dann in der "Kneipe" auf dem Steinrausch /Saarlouis statt.  Zum ersten Vorstand der Vereinsgeschichte wurden dann Erwin Gazza, Manfred Göddel, Siegbert Klein, Elfriede Ziegler, Reinhold KleinLothar Reiche, Engelbert Berens, Paul Eigner sowie August Gasper gewählt.

In den folgenden Jahren erhöhte sich die Mitgliederzahl ständig, von anfangs 32  auf  heute 142 Mitglieder.

Auch die Aktivitäten des Vereins waren außer den weiterhin jährlichen Etappenfahrten die Teilnahme an den Radsportveranstaltungen der anderen Radsportvereinen. Ab 1999 führen wir selbst  RTF und CTF Veranstaltungen durch.

Unsere "Ford Pfingsttour" hat sich mittlerweile in der saarländischen Radsportszene gut etabliert.

Die jährliche Aktivurlaubswoche in Italien, Spanien oder deutschen Urlaubsgebieten war und ist ein Highlight für unsereVereinsmitglieder. Gesellige Veranstaltungen, wie Sommerfest, Weihnachtsfeier, werden von unseren Mitgliedern gerne angenommen.

2010 werden wir unser 25-jähriges Vereinsbestehen feiern können.